Die Sozialversicherung

Anzeige

Vorstellung der gesetzlichen Sozialversicherung. Grundsätzliche Regelungen zur Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Über die Links in der folgenden Aufzählung oder die Unternavigation am oberen Rand kommen Sie zu den einzelnen Informationen.

  • Überblick
    Vorstellung des Systems und der Grundsätze der Versicherungspflicht.
    Einzugsstellen für den Gesamtsozialversicherungsbeitrag, Versicherungspflicht, Ausnahmen von der Versicherungspflicht, Zweige der Sozialversicherung und Übersicht zur Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge.
  • Sozialgesetzgebung
    Informationen zur Geschichte der Sozialversicherung in Deutschland. Überblick über Rechtsformen, Rechtsgrundlagen und die Finanzierung der Sozialversicherung. Das deutsche Sozialgesetzbuch (SGB). Das Recht auf Zugang zur Sozialversicherung.
  • Sozialversicherungswerte
    Beitragssätze, Rechengrößen und Grenzwerte in der Sozialversicherung. Verschiedene Begriffe werden an Beispielen erläutert. Eine Unterseite beschäftigt sich mit dem Hintergrund zur Ermittlung der Rechengrößen der Sozialversicherung.
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Die deutsche Sozialversicherung ist ein gesetzliches Versicherungssystem. Als Solidargemeinschaft bietet es wirksamen finanziellen Schutz vor den großen Lebensrisiken und deren Folgen (Krankheit, Arbeitslosigkeit, Alter, Arbeitsunfälle und Pflegebedürftigkeit).

Auf der Seite Lohnarten finden Sie in alphabetischer Reihenfolge die Lohnarten mit ihrer Behandlung in der Lohnsteuer und Sozialversicherung.

Hier finden Sie Testaufgaben zur Wissensüberprüfung in der Sozialversicherung!
Es öffnet sich ein extra Fenster zur Abarbeitung von 10 Aufgaben. Mit einem Klick auf Auswerten, werden ihnen die Ergebnisse angezeigt. Wenn Sie das Fenster schließen, ist diese Seite wieder aktiv.

Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Krankenzusatzversicherung

Ende 2017 waren nach Angaben des Verband der Ersatzkassen 72,7 Millionen Menschen in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Die Mehrheit der Bevölkerung wird damit von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versorgt. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten einen weitgehend einheitlichen Versicherungsschutz. Es gilt auch ein einheitlicher Satz zur Berechnung der Beiträge. Dennoch gibt es in puncto Leistungen und Kosten zum Teil Unterschiede (Online-Tarifvergleich gesetzliche Krankenversicherung).
Die private Krankenversicherung bietet bessere Leistungen als die GKV. Kassenpatienten können ihren Versicherungsschutz aber durch Krankenzusatzversicherungen erweitern. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt beim Zahnarzt nur einen Festzuschuss. Insbesondere bei einer aufwendigeren Versorgung wird der Zahnarztbesuch schnell teuer. Eine Zahnzusatzversicherung deckt bis zu 100 Prozent der Ausgaben für den Zahnarzt ab.

Anzeige

© 2007-2018 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Lohnlexikon